Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap  |  Intern  
 Glossar  | Suche  
  Unsere Schule  | Fachbereiche | Schüler | Eltern | Ganztag | Schulsozialarbeit | Integration | Gym. Oberstufe | Teamstruktur | Schulprogramm  
 
  Aktuelles >> „Der Wind, der Wind, das himmlische Kind…“ Bionik-Wettbewerb an der Gesamtschule Paderborn-Elsen

  - Mensa 
  - Schuljubiläum 
  - Ehemalige 
  - Presse 
  - Termine 
  - Projekte 
  - Offene Stellen 
  - Schulinfos 
  - Aktuelles 

„Der Wind, der Wind, das himmlische Kind…“ Bionik-Wettbewerb an der Gesamtschule Paderborn-Elsen


Originalitätspreis ging an die Kaffeebecher-Wurf-Maschine

Das Schuljahr an der Gesamtschule Paderborn-Elsen endete mit einer Preisverleihung der besonderen Art - der zweite Bionik-Wettbewerb der Naturwissenschaftler förderte ganz besondere naturwissenschaftliche Talente zutage!

Leonardo da Vinci stellte bereits fest: „Der menschliche Schöpfergeist kann verschiedene Erfindungen machen (...), doch nie wird ihm eine gelingen, die schöner, ökonomischer und geradliniger wäre als die der Natur, denn in ihren Erfindungen fehlt nichts, und nichts ist zu viel.“

Die Natur nachzuahmen, das versucht die Bionik. Der Begriff setzt sich zusammen aus Biologie und Technik. Er beschreibt das kreative Umsetzen von Anregungen aus der Biologie in die Technik. Dazu arbeiten Biologen eng mit Ingenieuren, Architekten, Physikern, Chemikern und Materialforschern zusammen.

Die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Paderborn entwickelten verschiedene, sehr kreative Modelle die zu dem Motto ‚Der Wind, der Wind, das himmlische Kind...‘ passten. Viele ahmten auf verschiedene Weise die Technik von Ahornsamen nach, die kreiselnde Luftwirbel erzeugen, so dass durch den so erzeugten Aufwind längere Flugstrecken erreicht werden und die Samen weiter verbreitet werden können. Aber nicht nur die Modelle wurden bewertet, sondern auch die mit Sorgfalt erarbeiteten Forscherbücher und z.T. sehr gut erstellte Präsentationen mit kleinen, anschaulichen Filmen wurden von der Jury begutachtet.

Folgenden Schülerinnen und Schüler wurde eine Urkunde überreicht: Amy Wins, Felix Hennemeier, Gerrit Hagenhoff, Henning Kroos, Kai Mertens, Luis Hillemeier, Malin Tausch, Marie Philipp, Niklas Ewers, Pia Hils, Thorben Gutzmann, Tobias Freitag

Drei Plätze wurden mit Geldpreisen honoriert. Der zweite Preis ging an: Nuhat Tuncel Jg.9

Die Jury vergab zwei erste Plätze: Janik Athens Jg.8 und Robin Peitz/ Sophia Thissen Jg.9

Der Preis für das originellste Modell ging schließlich an: Felix Bastian Jg.8 Er entwickelte die Kaffeebecher-Wurf-Maschine! Den zahlreichen Zuschauern war bis dahin nicht bewusst, dass sie in keinem Haushalt fehlen sollte!


Teilnehmerinnen und Teilnehmer des zweiten Bionik-Wettbewerbs an der Gesamtschule: Lothar Strauch (Lehrer), Henning Kroos, Niklas Ewers, Marie Philipp, Amy Wins, Kai Mertens, Janik Athens (1. Preis), Pia Hils, Dr. Siegfried Martini (Schulleiter), Nuhat Tuncel (2. Preis), Sophia Thissen (1. Preis), Robin Peitz (1. Preis), Felix Bastian, Tobias Freitag, Christiane Heising-Steinhoff (Lehrerin) und Wiebke Meyer (Lehrerin)

Zum Anfang der Seite

  Letzte Änderungen
24.07.17
Termine
24.07.17
Aktuelles
11.07.17
Schulinfo
5.07.17
Essenspläne
1.07.17
Kooperationspartner
12.05.17
Presse
3.05.17
Wahlen zur Einführungsphase
29.04.17
EU und Sprachenwahl ab JG 8
21.03.17
Schüler/innen-Vertretung (SV)
©2017 Gesamtschule Paderborn Elsen